Leopoldshöhe

Informationen des ehrenamtlichen Senioren- und Behindertenbeauftragten der Gemeinde Leopoldshöhe

Informationsveranstaltung am 15. Mai im Sitzungssaal des Rathauses
Gesellschaftlich ist der Tod und alles, was damit zusammenhängt, leider immer noch ein Tabu-Thema. Da aber jeder irgendwann mit diesem Thema konfrontiert wird, macht es Sinn, sich damit zu beschäftigen und Informationen einzuholen, bevor der „Ernstfall“ eintritt und man emotional belastet ist. Über verschiedene Bestattungsformen und alle Themen rund um den traurigen Anlass soll informiert werden. Sozialbestattungen, Asylbestattungen und Beisetzung mit komplizierten Familienverhältnissen sind nicht selten und es gilt besonders da, rechtzeitig Klarheit herbeizuführen. Preise für eine Beisetzung sind ein weiteres Stichwort zu dem sensiblen Thema. Klar geregelt sein muss, was für was bezahlt werden muss, welche Gebühren zusätzlich anfallen und beglichen werden müssen. Ein spezielles Thema, das für viele wichtig ist, was aber kaum jemand in den Vordergrund stellt: was kann / was möchte ich mir leisten? Etwas unüblich, aber vielleicht trotzdem sehr sinnvoll ist es, sich vielleicht ein weiteres Angebot von / bei Bestattern einzuholen. Informationen hierzu kann man vielleicht auch ohne besonderen Anlass im Vorfeld einholen. Hierzu sind auch Bestatter vor Ort eingeladen, die auftretende Fragen, ggf. auch im persönlichen Gespräch, beantworten und erläutern.
Informationsveranstaltung am Dienstag, den 15.5.2018 in der Zeit von 17.00 – 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Leopoldshöhe.
Aus organisatorischen Gründen wird um eine telefonische Anmeldung beim Senioren- und Behindertenbeauftragten der Gemeinde Leopoldshöhe, Wolfgang Glauer, unter Tel 05208 – 84 06 gebeten. (red)



eingetragen: 20.04.2018 - 13:37 Uhr



© 2018 leolino.de
Alle Artikel ohne Gewähr. Die Betreiber der Website leolino.de übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Artikel. Die Inhalte müssen nicht die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.